Ätherische Öle zur innerlichen Anwendung & in der Ernährung

Öle für deine Weiblichkeit

[Werbung] Es gibt verschiedene Methoden um ätherische Öle zu verwenden. In diesem Artikel möchte ich dir mehr darüber erzählen, wie du (welche) ätherischen Öle für deine Ernährung nutzen kannst.

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Informationen in diesem Artikel nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt habe. Von mir hier gegebene Ratschläge und Tipps sind meine Meinung und spiegeln meine persönlichen Erfahrungen wider. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass diese nicht die fachliche Meinung eines Arztes widerspiegeln. Es kann sinnvoll sein, vor dem Beginn der Anwendungen einen Arzt oder Heilpraktiker zu konsultieren. Ich übernehme keine Haftung für die gesundheitlichen Auswirkungen, wenn du den Empfehlungen hinsichtlich der Anwendung der Öle auf meiner Seite folgst.

Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten ätherische Öle zu verwenden:

  • Aromatische Diffusion: du inhalierst den Geruch eines Öls, zum Beispiel in dem du direkt an dem Öl riechst oder es über einen Diffuser im Raum zerstäubst. Abhängig von den unterschiedlichen Wirkungen, können die Öle dich entspannen, beruhigen, motivieren etc. Außerdem reinigen sie die Luft von unerwünschten Gerüchen und Krankheitserregern.
  • Topisch – über die äußerliche Anwendung: du trägst das Öl direkt auf deine Haut auf, wodurch sie direkt in deinen Mechanismus gelangen und ihre Wirkung ausbreiten können. Die meisten Öle solltest du vor dem Auftragen mit einem Trägeröl, zum Beispiel fraktionierten Kokosöl, verdünnen.
  • Innerlich: viele der Öle von dōTERRA kannst du als Nahrungsergänzung nutzen, sei es zum Aufpeppen deines Trinkwassers, deiner Soßen oder Suppen – oder um innerlich deine Gesundheit zu unterstützen.

In diesem Artikel möchte ich vor allem Informationen zur innerlichen Anwendung von ätherischen Ölen mit dir teilen.

 

Was du bei der innerlichen Anwendung von ätherischen Ölen beachten solltest

Viele Anbieter von ätherischen Ölen behaupten, dass ihre Öle 100% rein oder natürlich wären – trotzdem weisen sie ausdrücklich darauf hin, dass du ihre Öle nicht innerlich verwenden kannst. Das ist für mich schon ein klarer Hinweis darauf, dass die Öle nicht wirklich 100% rein sein können. Denn warum solltest du bei einem 100% reinen und natürlichen Zitronenöl dieses zum Beispiel nicht deinem Trinkwasser hinzufügen und es innerlich verwenden können?

Bei dōTERRA ist das anders. Du findest auf jeder Ölflasche den Hinweis, ob du das jeweilige Öl für die innere Anwendung verwenden oder lediglich topisch für die äußerliche Anwendung nutzen kannst.

Die dōTERRA Öle zählen zu den sichersten, reinsten und wirksamsten Aromaölen, die erhältlich sind. Sie bestehen aus rein natürlichen aromatischen Verbindungen, enthalten keine Füllstoffe oder künstliche Zusätze und sind frei von Verunreinigungen. Sie haben eine reine therapeutische Qualität, was durch das globale CPTG-Zertifikat verifiziert wird (CPTG steht für „Certified Pure Therapeutic Grade“).

Einige ätherische Öle können ähnlich wie traditionelle Gewürze zur Zubereitung von Speisen verwendet oder als Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden. Sie unterstützen Funktionen im Körper, die sich positiv auf deine Gesundheit auswirken.

Ätherische Öle, die als Nahrung oder in der Nahrung aufgenommen werden, gelangen direkt in den Magen-Darm-Trakt und werden von dort in den restlichen Körper transportiert. Da die Öle fettlöslich sind, können sie in alle Körperorgane transportiert werden. Die Bestandteile der Öle und ihre Eigenschaften reagieren auf unterschiedliche Weise mit unseren Zellen und Organen und entfalten so ihre einzigartigen Wirkungsweisen.

Grundsätzlich ist die innerliche Einnahme von dafür geeigneten ätherischen Ölen eine sichere und wirksame Form der Anwendung. Da die Öle hochkonzentriert in ihren biochemischen Eigenschaften sind, sollte eine zu hohe Dosis vermieden und Empfehlungen und Richtlinien zur angemessenen Dosis unbedingt eingehalten werden. Ähnlich wie du auch nicht unbegrenzt viele Äpfel am Tag essen würdest, weil du davon gegebenenfalls Verdauungsprobleme bekommen kannst, verträgt unser Körper eben auch nur eine gewisse Menge an ätherischen Ölen.

 

Beispiele für die innerliche Anwendung von ätherischen Ölen

Wie bereits oben erwähnt, findest du auf jedem Flaschenetikett der dōTERRA Öle einen Hinweis, ob du das jeweilige Öl zur innerlichen Anwendung verwenden kannst.

In diesem Abschnitt möchte ich dir ein paar Beispiele nennen, wo ich persönlich ätherische Öle innerlich anwende.

  • Morgens gebe ich grundsätzlich zwei Tropfen Zitronenöl in mein warmes Trinkwasser, da es meinen Stoffwechsel und meine Verdauung ankurbelt.
  • Über den Tag hinweg pimpe ich mein Wasser häufig auch mit anderen Zitrusölen, wie zum Beispiel Wild Orange, Grapefruit oder Tangerine
  • Obwohl ich eigentlich kein großer Tee-Fan bin, liebe ich es auch ein oder zwei Tropfen Pfefferminzöl in heißes Wasser zu geben und das zu trinken. Pfefferminzöl nehme ich auch innerlich ein, wenn ich Bauchschmerzen oder Verdauungsprobleme habe.
  • In mein Frühstücks-Granola kommt, wenn ich es frisch zubereite, auch immer ein Tropfen Zimtöl.
  • Für meine Nudelsoßen nehme ich mittlerweile fast ausschließlich Öle zum Würzen statt der traditionellen getrockneten Gewürze. Basilikum, Thymian, Oregano und schwarzer Pfeffer – alles kommt als ätherisches Öl in die Soße! Dabei ist es wichtig darauf zu achten, nicht mehr als einen bis zwei Tropfen zu verwenden, da die Öle wirklich stark in ihrer Wirkung sind und das Oregano-Öl, nutzt man mehr als zwei Tropfen, leicht den Geschmack der gesamten restlichen Zutaten überschattet.
  • Außerdem nehme ich abends in einer leeren Veggie-Kapsel verschiedene Öle zu mir, die mein Immunsystem stärken oder meine Verdauung anregen sollen, unter anderem zum Beispiel die Ölemischungen On Guard und ZenGest.

Welche ätherischen Öle verwendest du innerlich? Teile deine Rezept-Ideen und Erfahrungen zur innerlichen Anwendung von ätherischen Ölen gerne in den Kommentaren mit uns.

Wenn du mehr über die Anwendung von ätherischen Ölen erfahren möchtest, lies dir gerne auch die anderen Blogartikel aus der Aromatherapie-Kategorie durch. Hier geht es außerdem zu der Schritt-für-Schritt Anleitung, mit der du dich bei dōTERRA anmelden kannst, falls du bisher noch keinen Account hast. Solltest du noch Fragen zu den Ölen und ihrer Anwendung haben, oder Hilfe benötigen dir einen eigenen Account bei dōTERRA anzulegen, schreibe mir gerne eine E-Mail an hallo@svenjatasler.com und ich unterstütze dich in einem kostenfreien Beratungsgespräch.

Alles Liebe

Deine Svenja

Foto Credit: Svenja Tasler

Hast du bereits die anderen Artikel aus dieser Kategorie gelesen?

About me…

Im Herbst 2019 bin ich mit My Female Life raus gegangen um Frauen dabei zu helfen sich sicher in ihrer Weiblichkeit und damit ultimativ sicherer in dieser Welt zu fühlen. Auf dem Blog findest du meine persönlichen Erfahrungen rund um das Thema Weiblichkeit, aber auch zahlreiche Tipps für dein eigenes weibliches Leben.

Schön, dass du dabei bist! Hier kannst du noch mehr über mich und meine Webseite erfahren.